Sie sind hier: Aktuelles » 750€ für die Jugendarbeit der DRK-Bereitschaft

750€ für die Jugendarbeit der DRK-Bereitschaft

Foto: Markus Brändli

Nicht schlecht staunten die Gruppenleiter der Weilheimer Jugendrotkreuzgruppen, als sie die Nachricht über diese großartige Spende erhielten.

Die Stadt Weilheim und der Gewerbeverein haben beschlossen, den Erlös aus der Weihnachtsbaumaktion und dem Glühweinverkauf beim Einschalten der Weihnachtsbeleuchtung, dem Weilheimer Jugendrotkreuz zukommen zu lassen.

Zur Scheckübergabe mit Bürgermeister Johannes Züfle und dem Vorstand des Weilheimer Gewerbevereins Othmar Kuck, kamen die vier Jugendgruppenleiter nicht alleine.
Sie brachten Verstärkung in Form von 20 Jugendrotkreuzlern mit, die freudestrahlend den Scheck entgegennahmen.

Die Heranführung der Kinder und Jugendlichen an den wichtigen Dienst des Deutschen Roten Kreuzes wollen Stadt und Gewerbeverein mit der Spende unterstützen. Bürgermeister Johannes Züfle betonte im Rahmen der Spendenübergabe, wie wichtig der Dienst des Roten Kreuzes ist. Er ermutigte die Jugendrotkreuzler sich weiterhin spielerisch ausbilden zu lassen und eines Tages als Helfer vor Ort oder bei Großeinsätzen ihr Wissen und Können einzubringen

Das Jugendrotkreuz in Weilheim wurde 1973 gegründet und hat sich mit weiteren Gruppengründungen im Verwaltungsraum verteilt.

In Weilheim gibt es derzeit zwei Jugendrotkreuzgruppen mit insgesamt 25 Mitgliedern. In Neidlingen sind es vier Gruppen mit 45 Mitgliedern.
Fünf ausgebildete Gruppenleiter/ -innen sind in Weilheim für die Kinder und Jugendlichen im Alter zwischen 6 und 16 Jahren verantwortlich. Die Neidlinger Jugendrotkreuzler/-innen werden von acht Gruppenleitern/ -innen betreut.

In den Gruppenstunden lernen die Kinder und Jugendlichen spielerisch die Erste Hilfe kennen. Um das Helfen realistisch wirken zu lassen, werden die Wunden im Bereich Notfalldarstellung selbst geschminkt und schauspielerisch dargestellt.
Aber nicht nur die Erste Hilfe ist Programm, es wird auch gebastelt, gekocht und gespielt. Das Wissen über die Entstehung des Roten Kreuzes, sowie das auseinandersetzten mit Themen der Völkerverständigung stehen auch auf dem Programm.

Mit Kampagnen, Aktionen und Initiativen macht das Jugendrotkreuz auf kritische Themen aufmerksam, wie z.B. gegen den Einsatz von Kindersoldaten oder die Kinderarmut in Deutschland.

Außerhalb der Gruppenabende können bei Hüttenfreizeiten, Zeltlager und Erste Hilfe Wettbewerben neue Freundschaften geschlossen werden und ganz nebenbei neues gelernt werden. Bei den vielfältigen und spannenden Aktivitäten steht Hilfsbereitschaft und gelebte Toleranz stets im Mittelpunkt.

Die sieben Grundsätze des Roten Kreuzes - Menschlichkeit, Unparteilichkeit, Neutralität, Unabhängigkeit, Freiwilligkeit, Einheit und Universalität - sind dabei die zentrale Grundlage für die Arbeit des Jugendrotkreuzes.

Wir bieten:
- Wöchentliche Gruppenabende
- Altersgerechte Gruppeneinteilung von 6-27 Jahren
- Jahresprogramm
- Ausgebildete Jugendgruppenleiter
- Kostenlose Mitgliedschaft

Die Kinder werden:
- Spaß haben
- Gemeinschaft erleben
- Im Team arbeiten
- Verantwortung übernehmen
- Erste Hilfe lernen
- Gesundheit fördern
- Umwelt schützen
- Über den Tellerrand schauen

Falls wir das Interesse für das Jugendrotkreuz geweckt haben, kommt einfach mal vorbei:

Gruppenstunden in Weilheim
Donnerstag 17:30-18:30 Alter 7-10 Jahre
Freitag 18:30-19:30 Alter 12-16 Jahre

Wo: DRK-Magazin, Malistraße 2, Weilheim

Gruppenstunden in Neidlingen
Freitag 18:00-19:00 Alter 6-9 Jahre
Montag 18:30-19:30 Alter 9-13 Jahre
Freitag 19:00-20:00 Alter 14-17 Jahre
Freitag 20:00-21:00 Alter 18-27 Jahre

Wo: Alte Schule, Kirchstraße 13 in Neidlingen

Noch mehr Information zum Jugendrotkreuz gibt es auf der Homepage www.jrk-online.de oder www.jrk-neidlingen.de

26. Februar 2019 16:15 Uhr. Alter: 113 Tage