Sie sind hier: Aktuelles » Einweisung in den I-KTW „Rotkreuz Präsidium 274“ auf dem Kirchheimer Hohenreisach

Einweisung in den I-KTW „Rotkreuz Präsidium 274“ auf dem Kirchheimer Hohenreisach

Am heutigen Samstag trafen sich 13 Mitglieder der DRK-Bereitschaften Wendlingen, Frickenhausen, Kirchheim und Weilheim des DRK-Kreisverband Nürtingen-Kirchheim e.V. im KatSchutz-Lager auf dem Hohenreisach in Kirchheim, um auf den Infektions-Krankentransportwagen (I-KTW) eingewiesen zu werden. 

Der I-KTW ist aus der Bundesvorhaltung und bildet zusammen mit der mobilen Arztpraxis eine taktische Einheit – die MMVe (Mobile Medizinische Versorgungseinheit). 

Der I-KTW kommt bei Großschadenslagen jeglicher Art zum Einsatz.

Die offizielle Bezeichnung lautet KTW Typ A2 – Dieser kann, wie die herkömmlichen Notfall-KTW auch, zwei Patienten gleichzeitig liegend transportieren.

Die Besonderheiten dieses Fahrzeuges liegen allerdings in der Geländegängigkeit. Mit hoher Bodenfreiheit, Allradantrieb und einer verbauten Seilwinde, kommt dieser KTW in Einsatzgebiete, welche „normale“ KTW/RTW niemals erreichen würden.

Was bedeutet „Infektions“-KTW?

Das Fahrzeug hat eine vollautomatische Dekontaminationsanlage an Bord verbaut. Dies bringt in einer Großschadenslage einen enormen Zeitvorteil zur händischen Flächendesinfektion. Durch einen Vernebler wird ein Desinfektionsnebel erzeugt, der alle Flächen im gesamten Innenraum erreicht und den Patientenraum schnell und gründlich desinfiziert. Notfallrucksack, Vakuummatratze und -schienen, Schaufeltrage und die zweite Trage sind in einer separaten Schiebetür verlastet, die nur von außen zu öffnen ist – somit kommen diese Materialien nicht unnötig mit Keimen in Berührung und die komplette Desinfektion des Innenraumes mit dem Nebel ist gewährleistet. 

Voraussetzung zum Fahren dieses Fahrzeuges ist die medizinische Mindestqualifikation Rettungssanitäter und der Führerschein C1 – Der BOS-Führerschein wird für dieses Fahrzeug nicht vom Generalsekretariat akzeptiert.

Zu Beginn der Einweisung wurde nochmal das Gesamtkonzept der MMVe erklärt.

Anschließend wurden die Teilnehmer in Gruppen aufgeteilt. Hierbei standen folgende Themen im Mittelpunkt:

- Einweisung in die Fahrzeugtechnik

- Bedienung Seilwinde und deren Besonderheiten

- Bedienung der Fahrzeugausstattung

- Fahrereinweisung

Info zur Einweisung in die mobile Arztpraxis unter: https://www.facebook.com/DRKWeilheim/posts/2007690879340452

22. Juni 2019 14:44 Uhr. Alter: 59 Tage