Sie sind hier: Aktuelles » Weilheimer spenden ihren Schrott für Familie Hack aus Hepsisau

Weilheimer spenden ihren Schrott für Familie Hack aus Hepsisau

Nach dem verheerenden Brand Anfang April, bei dem Familie Hack aus Hepsisau fast ihr gesamtes Hab und Gut verlor, entschieden sich die Mitglieder der DRK-Bereitschaft Weilheim an der Teck den Erlös der diesjährigen Schrottsammlung an die Familie Hack weiterzugeben.

Karl Hack ist seit über 60 Jahren Mitglied der DRK-Bereitschaft, sein Sohn Karl-Heinz hat mit über 100 Blutspenden vermutlich schon vielen Menschen das Leben gerettet.

Schon früh war klar, dass die Idee einer gemeinsamen Spendenaktion auf große Resonanz in der Weilheimer Bevölkerung stoßen würde.

Allein in der Woche vor der Schrottsammlung gingen über 30 Telefonanrufe ein, die „Schrott-Hotline“ glühte. 

Am Samstag, den 18. Mai, war es dann soweit: 26 bis unter die Haarspitzen motivierte DRK-Helfer standen mit zwei Traktoren, einem Unimog und mehreren Dienstfahrzeugen mit Hängern für die Schrottsammlung bereit. In über 10 Stunden wurden 11 große Schrott-Container mit fast 40.000 kg Stahlschrott und Metallen (vorwiegend) von Hand befüllt. Trotz der großen körperlichen Anstrengung blickte man auch gegen Ende in mehr als zufriedene Gesichter – Es war geschafft und die Erwartungen wurden weit übertroffen.

Bei „normalen“ Schrottsammlungen der DRK-Bereitschaft schaffen wir in der Regel 4 volle Containerladungen, dieses mal waren es mehr als doppelt soviel..

Die Spendenbereitschaft war wirklich sehr groß, viele wollten ihren Teil dazu beitragen. Sei es die ältere Dame, die „leider nur mit zwei Töpfen“ dienen konnte, oder die Weilheimer Firma die wir mehrfach anfahren mussten, weil wir garnicht alles auf einmal auf unser Fahrzeug laden konnten. Von ganz klein, bis ganz groß war alles vertreten und wir freuten uns an diesem Tag über jede gespendete Schraube.

Zusammen kam der stolze Betrag von € 6.945,30. Diesen konnten wir vergangenen Samstag gemeinsam mit € 1.002,84 die am Seniorennachmittag gesammelt wurden, an Karl Hack und seinen Sohn Karl-Heinz übergeben.

An dieser Stelle ein großes Dankeschön an die Weilheimer Bevölkerung: das ist der Verdienst aller, die Ihren Schrott zusammengetragen und für einen guten Zweck gespendet haben! 

Auch die Familie Hack möchte sich ausdrücklich für die großartige Unterstützung (jeglicher Art) bei allen Weilheimern bedanken.

25. Mai 2019 07:21 Uhr. Alter: 88 Tage